Wöchentliche Kontrolle von pH-Wert und Chlorgehalt

Die wöchentliche Kontrolle von pH-Wert und Chlorgehalt garantiert ungetrübten Badespaß in einer hygienischen Umgebung. Der Wassertest geht ganz einfach und dauert nur ein paar Minuten.

Den wöchentlichen Test führe ich mit dem Pooltester pH/Chlor von Bayrol* durch.

Whirlpoolwasser testen
  • Der Behälter wird mit dem Poolwasser gefüllt.
  • In die pH-Kammer kommt eine Tablette Phenol Red. Diese Tablette nicht mit den Fingern berühren, da dies den pH-Wert verändert.
  • In die Kammer für Chlor kommt eine Tablette DPD No.1.
  • Zum Schluss Deckel zu und schütteln. Die Tabletten lösen sich sehr schnell auf und die Farben können mit der Skala des Behälters verglichen werden.
Optimale Werte

Die optimalen Werte sind auf der Skala etwas dunkler dargestellt.
So liegt der optimale Bereich für den pH-Wert zwischen 7.0 und 7.4.  Die zu tolerierenden Werte beim Chlor liegen auf der Skala zwischen 0.3 und 2.0.

Beim Chlor versuche ich den Wert zwischen 1.0 und 2.0 zu halten. Dazu gebe ich in der Regel ca. 30g Chlorgranulat über die Woche verteilt in den Whirlpool.

Der pH-Wert sinkt bei uns leider mit der Zeit so weit ab, dass er mit 6.8 außerhalb der Toleranz liegt. Die Empfehlung ist hier Frischwasserzugabe. Bei uns kann ich das über das Rückspülen des Sandfilters regeln, was 1 x pro Monat geschieht. Es gab aber auch schon Fälle, da reichte dieser Wasseraustausch nicht aus, um den pH-Wert in den Toleranzbereich anzuheben. Als Notfallplan verwende ich dann pH-Plus von Bayrol*.

Optimale Wasserqualität

Bis die Wasserqualität optimal eingestellt ist dauert nach der Neubefüllung des Whirlpools etwas.

Eine Woche nach dem Befüllen des Hot Tubs war das Wasser bei uns etwas milchig. Der pH-Wert war zu hoch und der Chlorwert stimmte auch noch nicht.

Was bei der Neubefüllung des Whirlpools zu beachten ist behandelt der Artikel „Wasserpflege nach Neubefüllung„.

Im Artikel „Checkliste Whirlpoolpflege“ beschreibe ich das „Was – Wann – Wie“ aller notwendigen Pflegeschritte.