Whirlpool Wasserwechsel

Ein regelmäßiger Wasserwechsel ist wichtig für die Wasserhygiene des Whirlpools. 2-3 mal pro Jahr sollte das Wasser komplett ausgetauscht werden.

Der Winter neigt sich dem Ende zu. Die Außentemperaturen steigen. Der nächste sonnige Freitag ist für den Whirlpool Wasserwechsel reserviert.

Vorbereitende Stoßchlorung

1 Tag vor dem Wasserwechsel führe ich eine Stoßchlorung durch (50g Chlorgranulat), damit alle Düsen und Leitungen optimal desinfiziert werden und sich dort keine Ablagerungen bilden.

Die Massagepumpen lasse ich nach Beigabe des Chlorgranulats über den Skimmer ca. 10 Minuten laufen, damit wirklich alles gut durchgespült wird.

In 8 Schritten zum frisch befüllten Whirlpool

Da dies mein erster Whirlpool Wasserwechsel ist, führe ich diesen gemeinsam mit unserem Whirlpoolspezialisten Herrn Guggemos durch.

Neben der fachmännischen Anleitung bekomme ich auch gleich die kleinen Tricks & Tipps mitgeteilt, die sich beim Wasserwechsel als sehr hilfreich erweisen.

Für die Aktion habe ich mir den ganzen Nachmittag eingeplant, weil ich nicht genau weiß, wie schnell das alte Wasser abgepumpt und das Frischwasser aufgefüllt ist. Es ist allerdings nicht erforderlich die ganze Zeit dabei zu stehen. Beim Wasserablassen und -einfüllen genügen kurze Kontrollen.

Schritt 1: Strom ausschalten

Sicherung raus und Whirlpool vom Strom nehmen.

Wir haben die gesamte Whirlpoolanlage stromtechnisch so abgesichert, dass wir die Pool-Technik und die Arbeitssteckdose am Pool getrennt voneinander vom Strom nehmen können. Das bewährt sich nun zum ersten Mal.

Sicherung Nr. 19 und Nr. 20 rausnehmen und der Whirlpool ist stromlos. (Starkstrom, deshalb 2 Sicherungen)
Sicherung Nr. 20 bleibt drin und so kann der Staubsauger und die Tauchpumpe direkt am Whirlpool betrieben werden.

Schritt 2: Wasser ablassen

In unseren Whirlpool befinden sich ca.  1.000 Liter Wasser. Die müssen jetzt raus.

Bei uns kann das Wasser auf zwei Arten abgelassen werden. Entweder über einen Sickerschacht, der über den Abfluss in der Bodenplatte gespeist wird. Oder mit Hilfe einer Tauchpumpe mit angeschlossenem Gartenschlauch, worüber das Wasser in den ca. 30m entfernten Abwasserkanal gepumpt wird.

Da unser Sickerschacht nur ca. 200 Liter aufnehmen kann ohne überzulaufen, werden die restlichen 800 Liter mit Hilfe einer Tauchpumpe aus dem Pool entfernt.
Bei dieser Variante ist der Durchmesser des Gartenschlauchs eine nicht unwesentliche Limitierung für die Abpumpgeschwindigkeit.

Schritt 3: Restwasser mit Naßsauger entfernen

Die letzten Liter im Fußraum des Whirlpools können mit der Tauchpumpe nicht abgesaugt werden, da diese sonst Luft zieht. Jetzt kommt der Naßsauger zum Einsatz. Auch die Düsen im Fußraum werden dabei ausgeaugt.

Schritt 4: Becken und Filter reinigen

Das Becken wird mit Decalcit-Lösung und einem Microfasertuch gereinigt, damit sich keine Bakterien festsetzen. Der Filter wird ein paar Minuten in den Eimer mit der Decalcit-Lösung eingelegt und dann abgespült.

Zum Test, ob sich in den Düsen Ablagerungen gebildet haben, werden 1 bis 2 Düsen rausgeschraubt und kontrolliert. Werden Ablagerungen entdeckt, dann sollten alle Düsen rausgeschraubt und gereingt werden.

Schritt 5: Filter im Fußbereich reinigen

Die Filterkappe in der Mitte des Fußbereichs wird für die Reinigung abgeschraubt.

Dann wird der Gartenschlauch in den Filterschacht (oben links) eingeführt und es wird mit frischem Wasser so lange gespült, bis keine Verschmutzungen mehr sichtbar sind und das Wasser im Fußbereich klar ist.

Das Wasser wird mit dem Naßsauger aus dem Fußbereich entfernt. Zum Schluß wird die Filterkappe wieder aufgeschraubt.

Schritt 6: Whirlpool befüllen

Jetzt kann der Whirlpool wieder mit frischem Wasser befüllt werden.

Wir schließen dazu den Gartenschlauch an einen Wasserhahn mit Warmwasser an, damit das Aufheizen des Hot Tubs nicht so lange dauert.

Sobald der Filter mit Wasser bedeckt ist, kann der Whirlpool wieder an den Strom genommen werden. So ist sichergestellt, dass die Zirkulationspumpe keine Luft zieht.

Schritt 7: Sandfilter rückspülen

Wir verwenden zur Wasserreinigung einen Sandfilter. Dieser wird nach dem Befüllen des Whirlpools mit frischem Wasser rückgespült. Auf diese Weise werden Ablagerungen aus dem Filter entfernt.

Die genaue Vorgehensweise beim Rückspülen des Sandfilters ist hier beschrieben.

Schritt 8: Pflegemittel zufügen

Ist der Whirlpool vollständig befüllt, dann werden abschließend die Pflegemittel hinzugefügt.

Bei unserem Fassungsvermögen von ca. 1.000 Litern sind das 3 Kappen Kalk-Ex* und 60g Chlorgranulat*.  Alle Pflegemittel werden bei laufender Zirkulationspumpe über den Skimmer eingebracht. Beim Einbringen des Chlorgranulats sollten die Massagepumpen einige Minuten bei offener Abdeckung laufen. (Bei geschlossener Abdeckung kann diese ausbleichen.)

Anschließend sollte der pH-Wert alle 2 Tage kontrolliert werden. In den ersten Tagen wird der pH-Wert stark ansteigen und muss dann mit pH-Minus Granulat nach unten reguliert werden.

Die empfohlenen Richtwerte für pH-Wert und Chlorkonzentration sind hier nachzulesen.

Hinweis:
Anfallende Routinearbeiten von der Wasserpflege bis zur Wartung sind auf der Seite Pflege des Hot Tubs beschrieben.

Wohlfühlfaktor Whirlpool


* = Affiliatelinks
Die komplette Website enthält Amazon-Partnerlinks (alle Preise inkl. MwSt.)