Inbetriebnahme & Pflege des Hot Tubs

Routinearbeiten von der Wasserpflege bis zur Wartung

Bei der Pflege des Hot Tubs fallen regelmäßige Tätigkeiten an. Neubefüllung, Wasserpflege, Filterreinigung, Abdeckungspflege und Wasserwechsel – das wird für Besitzer eines Hot Tubs schnell zur Routine.

Checkliste für Routinearbeiten zur Pflege des Hot Tubs

Von Vorteil ist es sich eine Checkliste mit den anfallenden Tätigkeiten und dem zeitlichen Rhythmus zu erstellen, damit bei der Pflege des Hot Tubs nichts in Vergessenheit gerät.

Die bei uns rund um den Whirlpool anfallenden Tätigkeiten habe ich in Teilbereiche untergliedert und werde diese im Anschluß näher erläutern.

 

Whirlpool in Betrieb nehmen

Neubefüllung

Der Whirlpool ist eingebaut und an den Strom angeschlossen. Das Becken wurde mit einem Microfasertuch und etwas Putzmittel im Waschwasser gereinigt. Der Whirlpool-Bauer empfiehlt hier etwas Decalcit Filter (von Bayrol)* ins Waschwassser zu geben. Ich habe ein paar Spritzer ProWin Allekönner reingetan, mit dem putze ich eigentlich alles und habe gute Erfahrungn damit gemacht. Jetzt kann es losgehen mit der Neubefüllung des Beckens.

Was bei der Wasserpflege zu beachten ist habe ich im Artikel "Wasserpflege nach Neubefüllung" beschrieben. Hier gibt es auch eine Auflistung der von mir verwendeten Pflegmittel mit aktuellen Preisen.

Gartenschlauch zur Befüllung verwenden

Wir haben den Pool mit Hilfe von zwei Gartenschläuchen befüllt. Der erste Schlauch war am kalten Wasser angeschlossen, der zweite Schlauch am warmen Wasser. Zuerst ausreichend kaltes Wasser einfüllen und dann den Warmwasserschlauch hinzugeben. Ansonsten kann es passieren, dass der Überhitzungsschutz des Hot Tubs anspringt und den Whirlpool abschaltet.

Bis das Wasser eingelaufen war dauerte bei unserer Füllmenge von 1.000 Litern etwas mehr als 1 Stunde. Wie schnell der Whirlpool eingelaufen ist hängt vom vorhandene Wasserdruck ab.

Pflegemittel einbringen

Am Schluß haben wir 3 Kappen Kalk-Ex und 60g Chlorgranulat eingebracht. Alle Pflegemittel werden über den Skimmer eingebracht bei laufender Zirkulationspumpe. Beim Einbringen des Chlorgranulats sollten die Massagepumpen einige Minuten bei offener Abdeckung laufen. (Bei geschlossener Abdeckung kann diese ausbleichen.)

Hot Tub aufheizen

Die Wassertemperatur betrug nach dem Befüllen 32 Grad Celsius. Die Aussentemperatur lag an diesem Tag bei 20 Grad Celsius. Unsere Heizung schafft ca. 2 Grad pro Stunde. Um den Whirlpool auf 37 Grad Celsius Betriebstemperatur zu bringen dauerte es bei uns ca. 2,5 Stunden.

Den Gartenschlauch vor der Befüllung eine Zeit lang leer laufen lassen, damit eventuell im Schlauch befindliche Verunreinigungen ausgespült werden und nicht ins Becken gelangen. Wurde der Schlauch längere Zeit nicht benutzt, z. B. über Winter, ist es zu empfehlen den Schlauch mit einer Chlorlösung zu reinigen.

Wasserwechsel

Zur Pflege des Hot Tubs gehört der regelmäßige Wasserwechsel. Wie oft das Wasser ausgetauscht werden sollte hängt von der Benutzungsintensität und der allgemeinen Pflege des Wassers ab. Die Bandbreite ist groß und reicht vom monatlichen Wasserwechsel bis zum Halbjahresrhythmus. Ich stelle mich darauf ein das Wasser 2-3 Mal pro Jahr zu wechseln.

Wasserwechsel in 4 Schritten


  1. Am Abend vor dem Wasseraustausch eine Stoßchlorung durchführen (ca. 50g Chlor-Granulat auf 1000 Liter Wasser ). Wasserzirkulation über den Betrieb der Pumpen herbeiführen, danach 1 Stunde einwirken lassen und erneut wiederholen.

  2. Pool vom Stromnetz nehmen vor dem Ablassen des Wassers.

  3. Mittels Tauchpumpe kann der Whirlpool schnell entleert werden. Wasserreste in den Sitzmulden mit Hilfe eines Schwamms oder Wassersaugers entfernen. Mit dem Wassersauger sollten auch die Düsen - vor allem im Fußbereich – abgesaugt werden, um das Restwasser aus den Leitungen zu saugen.

  4. Ist die Whirlpool-Wanne leer, dann sollte sie gründlich gereinigt werden. Empfohlen wird hier eine Reinigung mit Decalcit Filter (von Bayrol). Am Schluß mit klarem Wasser gründlich nachspülen.


Der Artikel "Whirlpool Wasserwechsel" beschreibt den Vorgang noch detaillierter mit Fotos, Erklärungen und Erfahrungen.

Die beste Jahreszeit für den Wasserwechsel ist spätes Frühjahr, Sommer oder früher Herbst. Die Temperaturen sollten nicht im Frostbereich liegen.

Regelmäßige Kontrolle

pH-Wert und Desinfektion kontrollieren

Zur Pflege des Hot Tubs gehört die regelmäßigen Kontrolle des pH-Werts und des Desinfektionsmittelgehalts. Siehe Artikel "Wöchentliche Kontrolle von pH-Wert und Chlorgehalt".

Nach Neubefüllung des Whirlpools erfolgt die Kontrolle alle 2 Tage, später wöchentlich. Die Kontrolle von pH-Wert und Chlor führe ich mit dem Pooltester von Bayrol durch. Da unser Hot Tub mit Chlor desinfiziert wird habe ich die Version pH/Chlor. Es gibt auch Pooltester für pH/Brom und pH/Aktivsauerstoff mit den entsprechenden Skalen.

Wasserprobe für Test entnehmen

Der Pool-Tester wird mit einer Wasserprobe aus dem Hot Tub gefüllt. In die Kammer für den pH-Wert wird eine Phenol-Red-Tablette reingegeben (nicht mit den Fingern berühren, das verändert den pH-Wert und verfälscht das Ergebnis). In die andere Kammmer kommt eine DPD1-Tablette bei Verwendung von Chlor oder AquaBrom bzw. eine DPD4-Tablette bei Verwendung von Aktivsauerstoff.

Den Deckel auf den Tester geben und schütteln. Die Tabletten lösen sich in kürzester Zeit auf und die Kammern färben sich ein. Über die Farbskala lassen sich die aktuellen Werte im Whirlpool bestimmen.

Kontrollmessung durchführen

Die Meßwerte sollten in diesen Bereichen liegen:


  • pH-Wert
    Idealwert 7,0 - 7,4
    Bei Abweichungen können max. 25 g pH-Plus (zum Erhöhen) oder max. 75 g pH-Minus (zum Reduzieren; ca. 25 g senken den pH-Wert um 0,2) über den Skimmer ins Wasser gegeben werden.

  • Chlor
    Idealwert 1,0 -1,5 mg/l

  • Brom
    Idealwert 3,0 - 5,0 mg/l

  • Aktivsauerstoff
    Idealwert 5 - 8 mg/l
    Die präziseste Messung wird erzielt, wenn bereits 5 - 10 Minuten nach Zugabe des Aktivsauerstoff-Granulats und gleichzeitiger Pumpenzirkulation die Prüfung durchgeführt wird.


Damit die wöchentliche Kontrolle schnell zur Routine wird, habe ich mir einen festen Tag dafür ausgesucht.

Friday = Control Day!

An diesem Tag führe ich, je nach Bedarf, auch andere Tätigkeiten zur Pflege des Hot Tubs durch. Ein Eintrag im digitalen Kalender erinnert mich an die fällige Kontrolle. Auf diese Weise ist der Whirlpool immer pünktlich zum Wochenende startklar.

Wasserpflege

Grundbehandlung mit Wasser-Rein

Uns wurde empfohlen wöchentlich eine Grundbehandlung mit Wasser-Rein durchzuführen. Wasser-Rein sorgt für eine Grunddesinfektion und unterstützt das verwendete Desinfektionsmittel (Chlor, Brom oder Aktivsauerstoff). Es soll eine eine Basis der Wasserpflege bieten und Desinfektionslücken schließen, unabhängig davon, wie oft der Whirlpool benutzt wird.

Die spezielle Rezeptur von Wasser-Rein (von Bayrol)* zerstört Chloramine, die für Chlorgeruch und Augenreizungen verantwortlich sind. Es enthält außerdem Substanzen, die das Whirlpool-Wasser kristallklar machen. (gemäß Hersteller)

Mittlerweile verwende ich persönlich dieses Mittel nicht mehr, sondern gebe 1 x pro Woche eine Kappe Kristall-Klar von Bayrol*  in den Whirlpool. Für mich ein wahres Wundermittel, um Wassertrübungen vorzubeugen. Mehr Informationen dazu sind im Artikel "Der Trick für wirklich klares Wasser" zu finden.

Ich mache die Zugabe bei der wöchentlichen Überprüfung von pH-Wert und Chlor. Nach der Zugabe von Wasser-Rein sollte der Whirlpool erst nach 15 Minuten wieder benutzt werden.

Frischwasser nachfüllen

Der Wasserspiegel im Whirlpool kann durch überlaufendes Wasser oder Verdunstung sinken. Alle 2-3 Wochen sollte deshalb Frischwasser nachgefüllt werden (nach Bedarf ca. 10-20%).

Durch den Austausch einer Teilmenge des Wassers kann auch die Wasserqualität verbessert werden.

Wurde Frischwasser zugeführt unbedingt auch Kalk-Ex in der entsprechenden Menge über den Skimmer ins Whirlpool-Wasser geben.
Meine Daumenregel: Bei ca. 100 Litern Frischwasser gebe ich 1 Kappe Kalk-Ex hinzu. (Die benötigte Menge Kalk-Ex ist abhängig vom Härtegrad des Wassers.)

Wie erkenne ich, dass es an der Zeit ist Wasser nachzufüllen? Am Besten merkt man sich die optimale Befüllungsgrenze im Whirlpool-Becken. Diese variiert je nachdem wieviele Personen den Whirlpool nutzen. Bei uns ist es bei der Nutzung von 2 Erwachsenen die Marke zwischen Oberkante und Mitte der oberen Düse im linken Sitz. Bei dieser Marke ist der Wasserstand optimal. Bei Benutzung des Hot Tubs sind alle Düsen bedeckt und noch ein bisschen Luft nach oben, so dass das Wasser nicht überschwappt. Fällt der Wasserstand unterhalb dieser Düse, dann wird bis max. zur Oberkante der Düse aufgefüllt.

Wasserdesinfektion

Auch wenn der Besitzer peinlich genau darauf achtet immer nur frisch geduscht in den Whirlpool zu steigen, lässt sich der Schmutzeintrag ins Becken zwar verringern, aber nicht gänzlich verhindern.
Nicht nur Badegäste fühlen sich wohl im Hot Tub, sondern auch die unterschiedlichsten Mikroorganismen. Diese sorgen durch eine rasche Vermehrung für Trübungen aber auch für ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Wasserdesinfektion ist ein MUSS!
Deshalb ist es wichtig das Poolwasser in einem hygienisch einwandfreiem Zustand zu halten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Desinfektion, die üblichsten Varianten sind:


  • Chlor oder Brom
    Hier ist die Handhabung der Desinfekton einfach. Beide Mittel, vor allem aber Brom, wirken bei einer höheren Streuung des pH-Wertes recht gut.
    Uns wurde folgende Dosierung empfohlen:



  • 5  Gramm Chlor-Granulat pro Kubikmeter Wasser nach dem Badegang zugeben – bei laufender Umwälzung und geöffneter Abdeckung, Massagepumpen ein paar Minuten laufen lassen. (Idealwert 1,0 bis 1,5 mg/l)

  • 3-4 Brom-Tabletten pro Kubikmeter Wasser alle 10-14 Tage über einen Dosierschwimmer im Filterkorb platzieren. (Idealwert 3,0 bis 5,0 mg/l)
    Brom-Tabletten sind so effektiv wie Chlor jedoch geruchsarm. Die Tabletten lösen sich langsam auf und sorgen so für eine kontinuierliche Wasserdesinfektion.



  • Aktivsauerstoff
    Eine spürbar angenehme und geruchlose Methode zur Wasserdesinfektion, die aber eine zeitaufwendigere und feinfühlige Pflege des Wassers erfordert. Vor dem Badegang werden 10 Gramm Granulat pro Kubikmeter Wasser zugegeben (Idealwert 5-8 mg/l). Zudem werden 20 ml Aktivator pro Kubikmeter Wasser eingebracht. Unabhängig von den Badegängen ist eine Dosierung des Aktivators pro Woche ausreichend. Wichtig ist bei dieser Methode, dass der pH-Wert exakt stimmt (7,0 bis 7,4). Der pH-Wert beeinflusst die Wirkung der Desinfektion erheblich.


Duschen vor dem Whirlpool-Besuch wird zum Ritual. Shampoo und Duschgel gut abwaschen, sonst fängt der Hot Tub an zu schäumen. Es gibt zwar auch hierfür Mittelchen (Schaum-Ex), aber das muss ja nicht unbedingt sein, oder?

Wartungsarbeiten

Sandfilteranlage reinigen

In unserem Whirlpool verwenden wir eine Sandfilteranlage. Die Reinigung erfolgt durch Rückspülen, was auf jeden Fall 1 x pro Monat erfolgen sollte. Bei intensiver Nutzung ist die Rückspülung des Filters öfters erforderlich.

Vorgehensweise beim Rückspülen:


  • Filterpumpe ausschalten ("Stand-by"-Funktion des Whirlpools).

  • 6-Wege-Ventil auf "Rückspülen" stellen und Filterpumpe wieder aktivieren.

  • Ca. 100 - 200 Liter rückspülen.
    Achtung: Das Wasser entweicht schnell. Der Filter muss immer mit Wasser bedeckt sein, damit die Filterpumpe nicht trocken läuft!

  • Filterpumpe wieder ausschalten.

  • 6-Wege-Ventil auf "Nachpülen" stellen und Filterpumpe wieder starten.

  • Ca. 10 Sekunden nachspülen.

  • Filterpumpe ausschalten.

  • 6-Wege-Ventil auf "Filtern" (Standardeinstellung) stellen und Zirkulationspumpe wieder einschalten.

  • Frischwasser nachfüllen und je nach Menge Kalk-Ex zuführen. (Siehe "Wasserpflege-> Frischwasser nachfüllen")


Frischwasser kann parallel zum Rückspülen aufgefüllt werden. Die Rückspülfunktion entfernt das Wasser schneller aus dem Becken, als es über den Gartenschlauch nachfließt. Deshalb unbedingt darauf achten, dass der Filterschacht im Becken immer mit Wasser bedeckt bleibt damit die Filterpumpe keine Luft zieht.

Pflege der Abdeckung

Unsere Abdeckung ist aus Kunstleder und im Grunde unempfindlich. Ab und zu mal mit dem Mikrofasertuch drübergehen und schon ist viel gewonnen. Da die Abdeckung ja ganzjährig der Witterung voll ausgesetzt ist – Sonne, Regen, Schnee, Blütenstaub und sonstiger Dreck – und auch durch die aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Inneren des Beckens leidet, ist ab und zu eine etwas intensivere Pflege nötig. Ich integriere diese Arbeiten in meine wöchentlichen Kontrollmessungen. So bleibt die Abdeckung lange ansehnlich und die Haltbarkeit verlängert sich.

Der Pflegebedarf des Covers ersteckt sich über 3 Bereiche:


  • Pflege der Außenhaut
    Wenn viele Blätter, Nadeln oder sonstiges auf der Abdeckung liegen, dann kehre ich diese einfach mit einem Besen ab. Ab und zu kommt das Mikrofasertuch zum Einsatz. Meistens mache ich das gleich mit, wenn ich die Ablagerungen am Beckenrand entferne.
    Alle 6-8 Wochen sollte die Außenhaut der Abdeckung mit einem Pflegemittel behandelt werden, damit das Kunstleder geschmeidig bleibt. Ich verwende dafür das Cover All Spray von beachcomber. Dabei wird die komplette Abdeckung inkl. Rand eingesprüht und nach ca. 15 Minuten einwirken abgewischt. Achtung: Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung machen!

  • Pflege der Innenhaut (Wasser führende Seite)
    Im wöchentlichen Rhythmus sollte die Innenseite der Abdeckung mit einem Mikrofasertuch abgewischt werden. Der Hersteller empfiehlt dem Putzwasser etwas Decalcit-Filter Pulver beizugeben. Das Mittel reinigt die Innnehaut gründlicher und hat eine desinfizierende Wirkung.

  • Pflege des Dämmkerns
    Die Feuchtigkeit des Whirlpools dringt unwillkürlich in den Dämmkern vor. Deshalb sollte 1 x im Jahr der Dämmkern aus der Abdeckung herausgenommen (über Reißverschlüsse) und gereinigt werden. Bei der Reinigung evtl. entstandenen Schimmel entfernen und den Dämmkern desinfizieren. Den Dämmkern abtrocknen lassen, bevor er wieder in die Abdeckung gepackt wird.


Jedesmal wenn ich irgendwelche Kontrolltätigkeiten am Whirlpool ausführe, kümmere ich mich um die Abdeckung. Ein Mikrofasertuch leistet hierbei gute Dienste.